KEB-Rösner | Kompetenz-Zentrum-Ernährung und Beratung Obst und Gemüse – Kraft der Natur

Berlin XL Triathlon am 16.07.2017

Drucken
PDF

Nachdem im letzten Jahr mit Thorsten und Jan 2 Athleten von uns beim Berlin XL Triathlon gestartet sind und die Veranstaltung für gut befunden haben machten wir uns dieses Jahr mit 9 Athleten auf den Weg nach Berlin. Michael und Thorsten starteten über die Langdistanz (3,8/176/42), Jan über die Mitteldistanz (1,9/93/21) und dazu hatten wir jeweils noch eine Staffeln mit Astrid, Rene und Wulf über die Langdistanz und mit Bärbel, Moni und Hannah über die Mitteldistanz. Wir sind alle schon am Freitag angereist und hatten somit den Samstag zum akklimatisieren. Die Einen nutzen die Zeit um das Wasser im Müggelsee zu testen und die Anderen um noch ein leichtes Lauf- oder Radtraining zu absolvieren. Nachmittags konnten wir dann die Startunterlagen abholen und die Fährräder einchecken. Um 17.00 Uhr fand dann die Wettkampfbesprechung in einem viel zu kleinen und viel zu warmen Raum statt. Die anschließende Pasta Party haben wir dann genutzt um unseren Kohlenhydratspeicher noch einmal richtig aufzufüllen.

Am Sonntag um 7.00 Uhr ging es dann los. Die Ironmänner und Staffeln wurden auf die Strecke geschickt. Der Wettergott meinte es gut mit uns und so erfolgte der Start bei strahlendem Sonnenschein. Der Wassergott meinte es auch gut und wir durften für die 3,8 km lange Strecke den Neo anziehen. Michael, Thorsten und Wulf bewältigten die Strecke problemlos und kamen in teilweise guten Zeiten aus dem Wasser. Wulf übergab den Staffelstab an Staffelposition 2 liegend an Rene, der sich auf die 176 km lange Radstrecke mache. Thorsten und Michael wechselten auch aufs Rad wobei Thorsten schon 200m hinter der Wechselzone einen Platten hatte, der ihn wertvolle Minuten kostete. Leider hatte Thorsten an diesem Tag das Pech gepachtet was sich an einer zweiten Reifenpanne nach rund 80km zeigte. Michael im Gegensatz kam super durch und legte eine tolle Radzeit auf den Asphalt. Rene begann stark auf dem Rad und überholte recht schnell die vor ihm liegende führende Staffel. Leider bekam er nach 60km Krämpfe in den Waden die ihn bis zum Ende der Radstrecke begleiten sollten. Die Staffel und unsere beiden Einzelstarter wechselten dann auf die Laufstrecke, einen Rundkurs von km der 6 mal absolviert werden musste. Michael hatte wirklich einen Sahnetag erwischt und lief seien Marathon wie ein Uhrwerk und finishte seine erste Langdistanz in einer tollen Zeit von 11:15 Std. Bei Astrid und Thorsten lief es leider nicht so toll. Thorsten war noch frustriert von seinen zwei Radpannen und fand dadurch seinen Rhytmus beim laufen nicht. Er biss sich aber durch und finishte in 12:25 Std. Astrid ereilte das gleiche Schicksal wie Rene, Sie musste ab der 4. Runde mit Krämpfen in beiden beiden Beinen kämpfen. Auch Sie zeigte eine tolle Moral und brachte die Staffel ins Ziel und verteidigte sogar noch den 2. Platz.

Um 9.00 Uhr starteten dann Jan und unsere Damenstaffel (Tri Team Bunnies) über die Mitteldistanz. Jan zog den Wettkampf gnadenlos und ohne Probleme durch und finishte in bemerkenswerten 5:41 Std. Er verbesserte sich im Gegensatz zum Vorjahr um über 18 Minuten.

Unsere Tri Team Bunnies schlugen sich sehr achtbar und hier gibt es in Kürze einen eigenen Bericht.

Ergebnis Berlin XL

Langdistanz

Michael Kappes        11:15:15  (1:20:31 / 5:59:15 / 3:55:29)

Thorsten Schwarz    12:25:28  (1:14:55 / 6:19:30 / 4:51:03)

Staffel Langdistanz

Wulf, Rene, Astrid    10:19:44  (1:09:50 / 5:18:20 / 3:51:34)

Mitteldistanz

Jan Greune                5:41:12  (0:41:30 / 2:54:46 / 2:04:56)

Staffel Mitteldistanz

Bärbel, Moni, Hannah  6:24:43   (041:38 / 3:28:12 / 2:14:53)

RSS Feed

Kalender