KEB-Rösner | Kompetenz-Zentrum-Ernährung und Beratung Obst und Gemüse – Kraft der Natur

Wettkampfberichte

37. AOK Winterlaufserie Bremen Teil 2

Drucken
PDF

Am 05.02.17 fand der 2. Lauf der AOK Winterlaufserie im Bürgerpark statt. Es gingen wieder mehr als 1000 Teilnehmer an den Start und das Tri Team war mit 3 Athleten vertreten. Astrid Herzer belegte in 46:11 min. Platz 7 in der Damenwertung und Platz 2 in Ihrer Altersklasse gefolgt von Jan Greune, der in 50.00 min. Platz 110 erreichte. Werner Luerßen, dessen Vorbereitung suboptimal war, überquerte in 58.07 min. die Ziellinie und wurde 277. der Gesamtwertung. Maren Rösner und Rene Janke konnten krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen und Ihre tollen Platzierungen verteidigen bzw. bestätigen.

5. Crosslauf

Drucken
PDF

Ergebnisse vom Cross Country am 18.12.16

Weibliche Jugend U12 1100 m

Ayleen Lang             5:32 AK 1 Zweite Syke-Weyhe-Cross-Serie Weibliche Jugend

Anna Biesewig          6:30 AK 10

Julia Biesewig            7:15 AK 6

Lisa Schmidt              7:20 AK 15

Liya Lang                  8:15 AK 8

Männliche Jugend U12 1100 m

Jonte Karaschewski    5:39 AK 2

Max Weidenhöfer       6:09 AK 4

Louis Lagemann        6:41 AK 9

Ben Weidenhöfer       7:09 AK 6

Mittelstrecke 5500 m

Rene Janke              24:04 AK 1 Dritter Syke-Weyhe-Cross-Serie Mittelstrecke

Daniel Lang              25:39 AK 3

Maren Rösner            25:51 AK 2 Siegerin der Syke-Weyhe-Cross-Serie Mittelstrecke

Astrid Herzer              30:29 AK 2

Thomas Weidenhöfer   32:28 AK 2

 

Halbmarathon

Thorsten Schwarz        1:45:38 AK 20

Hannah Augsutin        2:21:56 AK 10

4. Crosslauf

Drucken
PDF

Ergebnisse vom Friedeholz Crosslauf am 11.12.16

Weibliche Jugend U12 1100 m

Ayleen Lang             5:30 AK 1

Anna Biesewig          6:27 AK 13

Julia Biesewig            7:11 AK 4

Liya Lang                  7:31 AK 7

Männliche Jugend U12 1100 m

Jonte Karaschewski    5:39 AK 4

Max Weidenhöfer       6:22 AK

Louis Lagemann        6:33 AK

 

Mittelstrecke 3700 m

Rene Janke              13:58 AK 1

Daniel Lang              14:49 AK 2

Michael Kappes         14:51 AK 3

Maren Rösner            14:53 AK 1

Astrid Herzer              17:14 AK 2

Thomas Weidenhöfer   18:25 AK 7

 

Langstrecke 10500 m

Thorsten Schwarz        49:13 AK 6

Jan Greune                54:45 AK 19

Hannah Augsutin        1:08:12 AK 6

Monika Tangemann    1:09:42 AK 8

3. Crosslauf

Drucken
PDF

Ergebnisse vom Sandberg Crosslauf am 27.11.16

Weibliche Jugend U12 1300 m

Ayleen Lang             6:12 AK 2

Anna Biesewig          8:30 AK 20

Lisa Schmidt             8:43 AK 21

Julia Biesewig            8:52 AK 5

Liya Lang                  8:55 AK 6

Männliche Jugend U12 1300 m

Jonte Karaschewski    6:35 AK 5

Max Weidenhöfer       7:12 AK 8

Finn Schwarz              7:25 AK 10

Louis Lagemann        8:24 AK 14

Mittelstrecke 3600 m

Rene Janke              13:04 AK 1

Daniel Lang              13:31 AK 2

Maren Rösner            14:12 AK 1

Thomas Weidenhöfer   17:28 AK 5

Langstrecke 10250 m

Helmut Wicke             49:19 AK 8

Jan Greune                52:59 AK 20

Thorsten Schwarz        57:59 AK 24

Hannah Augsutin        1:07:50 AK 5

Monika Tangemann    1:10:41 AK 6

Berlin XL Triathlon am 31.07.2016

Drucken
PDF

Nun war es soweit die erste Triathlon Langdistanz geht los. Es ist nun 4:50 Uhr und Zeit zum aufstehen, und das auf einem Sonntag. Schnell noch etwas Müsli essen , die sieben Sachen packen, ok.es waren noch viel mehr. Meine Frau noch wecken (war schon wach) und ab zur Wechselzone, mein Rad mit Iso und Gels betankt, den Neo an, es war auch schon kurz vor sieben, die Haare liegen (Kommentar von Wulf).

Am Schwimmstart war mein Fanclub schon angetreten mit Wulf,Michael,Hannah ,Jan und Moni, den Neo zumachen,ich bin nicht aufgeregt, Ganze Fünfzig Teilnehmer gab es für die Langdistanz,(sehr überschaubar). Der Wasserstart war bei Sonnenschein und ruhiger See, schon aller erste Sahne. Der Müggelsee zeigte sich von der besten Seite ,zwei mal 1,9km mit einem Landgang zwischendurch, mit 1:16 Std. war die Zeit schon gut.


Der Sprint mit Neo, zur Wechselzone ganze 400m, puuh. so müssen sich Astronauten nach vier Monaten All fühlen. Auf der Radstrecke galt es mit einer hin und Rückrunde 6 x 20 km zu fahren ,überwiegend flach mit einer Verpflegungsstelle , die alles hatte, was der gestresste Fahrer so meint , so zu brauchen. Leider hat mein Magen drei Pausen haben wollen (keine weiteren Kommentare!). Insgesamt waren es „schöne“ 176 km . In der Zeit von 6:20 Std.


Der Marathon war, ich kann es gar nicht anders sagen, nein, nicht Toll. Die Verpflegungsstellen waren mein Licht am Horizont. 6 x 7 km laufen zum Glück auch eher flach , denn jede Steigung war die Hölle In der fünfte Runde war Wulf mein antreiben. In der letzten dann Moni und Michael ,hat schon gutgetan vielen Dank dafür. Auch Jan feuerte mich wieder an ,er hatte mal eben die Mitteldistanz hinter sich gebracht super Leistung ,in einer tollen Zeit von 5:59:12 Die Laufzeit bei mir 4:52 Std. Die Finisher Zeit 12.28 Std.


Ein großer Dank an alle Helfer und Freunde ,die so lange dabei waren! Ein super Kompliment an meine Frau , denn die Zeit für die Vorbereitung ist schon nicht ohne ,wo das eine oder andere liegen bleibt !

DANKE

Mit sportlichen Grüßen

Thorsten Schwarz

Tri-Team bei Facebook

Facebook

Das Wetter in Schwarme

Kalender