KEB-Rösner | Kompetenz-Zentrum-Ernährung und Beratung Obst und Gemüse – Kraft der Natur

Verdener Stadtlauf

Drucken
PDF

Am 16. Juni stand der 19. Verdener Stadtlauf auf dem Plan. Die Teilnahme habe ich mir lange offen gehalten, da ich momentan überwiegend auf dem Rad sitze und mich für die 180 km Radstrecke beim Berlin XL Triathlon vorbereite und das Lauftraining doch sehr in den Hintergrund rücken muss. Also wenn ich in Verden starte, dann mit Sicherheit nur für die 4,5 km Strecke.

Eine Woche vor dem Lauf, fragte Astrid mich, ob sie uns jetzt anmelden soll ? Ich stimmte zu und sie bestätigte ein paar Tage später mit der 10 km Strecke.... oh nein, ich vergas ihr zu sagen, dass ich nur die kurze laufen wollte. Ok dann muss ich da jetzt wohl durch...

Am Tag des Laufes war das Wetter sehr wechselhaft und natürlich fing es, nachdem Astrid und ich unsere Startnummern abgeholt hatten in strömen an zu regnen. Als die Vorläufe vorbei waren hörte es zum Glück wieder auf und wir konnten uns noch kurz warm machen, wo wir beide übrigens feststellten, dass "fit sein" etwas anderes ist.

Nach dem Startschuss lief es ganz normal. Ich bin das Rennen, wie gewohnt, relativ schnell angegangen merkte aber auch gleich, dass es passte. Nach gut 2 km hatte ich dann mein Tempo gefunden. Nach 4 km hatte ich ein kleines Tief aber durch solche Situationen weiß ich dann innerhalb des nächsten Kilometers, ob es eine mega Quälerei oder ein sehr cooler Lauf wird. Die Pace stand und ich konnte Sie auch bis zum Schluss halten. Trotz des nassen Kopfsteinpflasters, zahlreicher Kurven und leichten Steigungen im Uferbereich, konnte ich meine persönliche Bestzeit um mehr als 1 Minute verbessern und finishte, die vom DLV vermessenen 10 km in 37:29 min. Das bedeutet Platz 10 in der Gesamtwertung in einem stark besetzten Feld.

Astrid war erst nicht so gut drauf als ich sie im Ziel empfing. Man muss dazu sagen, dass sie sich gerade für den Marathon in unser Staffeln beim Berlin XL Triathlon vorbereitet und den Stadtlauf aus dem vollen Training antrat. Mit Platz 5 in der Gesamtwertung der Frauen und Platz 1 in ihrer AK war sie dann doch noch sehr zufrieden. Ihre Zeit betrug 43:41 min.

Rene Janke & Astrid Herzer

Tri-Team bei Facebook

Facebook

Das Wetter in Schwarme

Kalender