Wettkampfberichte

Maren Rösner und Andreas Reinert siegen souverän in Stuhr

Drucken
PDF

Maren Rösner und Andreas Reinert siegen souverän in Stuhr

Bei angenehmen 23 Grad Lufttemperatur und 25 Grad Wassertemperatur fiel der Startschuss um 14:20 Uhr für die Sprinttriathleten.( 500m Schwimmen, 20,6 km Rad, 5 km Laufen )
Bei der olympischen Distanz am frühen Morgen war noch der Neo erlaubt. Zur Sprintdistanz am Mittag jedoch nicht mehr, so dass mal wieder ohne Neo geschwommen werden musste.
Es war schon ein ziemliches Gedränge nach dem Start im Wasser, da die Startergruppe recht groß war.
Maren Rösner kam als 3.Frau nach 7:48 min. aus dem Wasser.
Nach dem Wechsel auf das Rad konnte Rösner schnell die Führung übernehmen. Es war wieder mal sehr windig auf der recht flachen Radstrecke, die nicht so anspruchsvoll war.

Weiterlesen...

Tri Team Dissen/Schwarme auf Platz neun

Drucken
PDF

2.Triathlon Bundesliga:  Tri Team Dissen/Schwarme auf Platz neun

Mannschaft in SchwerinDissen/Schwarme Am vergangenen Sonntag fand in Schwerin der vierte von fünf Wettkämpfen der 2.Bundesliga Nord statt. Das Tri Team Dissen/ Schwarme ging in der Besetzung Maren Rösner, Gesine Rösner, Silvia Seitel und Sarina Hartkopf an den Start.
Bei sommerlichen Temperaturen um 26 Grad fiel der Startschuss über die Distanzen 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km laufen. Neuzugang Sarina Hartkopf glänzte nach langer Verletzungspause beim Schwimmen und kam  als zweite Frau aus dem Wasser, leider war es ihr beim Radfahren nicht möglich,  eine der vorbeifahrenden Radgruppen zu halten, der Trainingsrückstand war noch zu hoch und so musste sie beim Laufen den Wettkampf aufgeben.

Weiterlesen...

KEB Tri Team Dissen - Schwarme zahlt in Grimma Lehrgeld

Drucken
PDF

Triathlon Bundesliga: KEB  Tri Team Dissen - Schwarme zahlt in Grimma Lehrgeld

KEB  Tri Team Dissen - SchwarmeDissen/Schwarme. Am vergangenen Sonntag trafen sich die Teams der 2.Bundesliga Nord im sächsischen Grimma, um den dritten Bundesliga Wettkampf  bei den Damen in Form der Sprintdistanz von 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen auszutragen.
Um 10h fiel bei hochsommerlichen Temperaturen über 35 Grad der Start im Gewässer der Mulde. „In der Bundesliga herrschen andere Sitten, als bei den üblichen Volkstriathlonveranstaltungen. Hier geht es wie bei den Damen als auch bei den Herren nicht zimperlich zu. Da wird im Wasser vernünftig ausgeteilt und man muss auch einstecken können, sonst hat man da verloren. Eine weiter Besonderheit stellt die Strömung des Flusses dar; diejenigen Athleten, die bereits im letzten Jahr in Grimma gestartet sind, wußten, das man nach Möglichkeit von der linken strömungsärmeren Uferseite startet, um Strömung und Keilereien im Wasser aus dem Weg zu gehen“, erklärt Teamchef   Peter Rösner.

Weiterlesen...

Gesine Rösner wird beim Muldental-Triathlon in Grimma Dritte

Drucken
PDF

Gesine Rösner auf dem RadSchwarme. Am vergangenen Sonntag fand neben den Bundesliga Wettkämpfen ebenso auch ein Sprinttriathlon im offenem Feld in Grimma statt.
Zu Gefallen wusste hierbei die Schwarmer Triathletin Gesine Rösner. Über die gleiche Distanz wie ihre Bundesliga Kolleginnen, kämpfte sie sich als 13. aus dem Wasser und schaffte es innerhalb kurzer  Zeit (39:58min) auf dem 6,9 km langen  selektiven Radkurs mit einer 16% Rampe sich nach vorne zu kämpfen. Rösner machte 10 Plätze  beim Radfahren und Laufen gut, so dass am Ende ein toller 3.Platz  mit einer Endzeit von 1:17:51h bei den Frauen heraussprang. Siegerin wurde Scarlet Vatlach vom 1. Bundesliga – Team ALZ Sigmaringen in 1:08:38 h, vor Lisa Schubert, Hohenstätter SV, 1:14:54 h.

Triathlon DM in Peine

Drucken
PDF

Reinert Dritter bei Triathlon DM in Peine
Gesine Rösner erneut auf Rang 4

Gesine RösnerSchwarme –Weyhe. Gesine Rösner ging zusammen mit zwei weiteren Athleten vom TRI Team Schwarme  bei den 6. Deutschen Meisterschaften der Altersklassen in Peine am vergangenen Sonntag an den Start.

Es galt dort, die Olympische Distanz ( 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren, 10 km Laufen ) zu bewältigen.

Bei 19 Grad Lufttemperatur,  21,5 Grad Wassertemperatur, wolkigem Wetter und steifer Brise fiel für sie der Startschuss um 10.15 Uhr ( 2.Startgruppe ) am Eixer See.
Da dort 10 sek. vor dem Startschuss noch jemand seine Vuvuzela betätigte, kam es zu einem Fehlstart in ihrer Gruppe.
Dann ging es jedoch los und Rösner kam nach 25:50 min. aus dem Wasser.

Weiterlesen...

Kalender